Montag, 26. August 2013, 12.10 Uhr

Gold und Silber in Rorschach

2. Rang für Rhooney Ferramenta und Fabio Berta am A1 in Rohrschach (Bild: Coopbeachtour)

Fabio Berta und Rhoony Ferramenta von ZuZu-Beach, der Beachvolleyballabteilung des VBC Raiffeisen züri unterland, erspielten sich am letzten Wochenende am Tourstopp der Coop Beach Tour in Rorschach den 2. Rang. Christian Busin mit Interimspartner Manuel Sutter belegten den 7. Rang. Bei den Damen gewannen Nina Betschard/ Nicole Eiholzer das Turnier und die Klotnerin Marlen Brunner klassierte sich mit Partnerin Valeria Fedosova auf dem 5. Platz.

Für ZuZu-Beach startete das Turnier im Hafen von Rorschach am Donnerstag ausgezeichnet. Als letztgesetztes Team in der Qualifikation konnte sich Busin/Sutter mit zwei Siegen für den Hauptbewerb qualifizieren, obwohl die beiden Spieler normalerweise nicht zusammen spielen und nur wegen dem Ausfall von Christian Busin’s Standardpartner Thomas Schatzmann (Gehirnerschütterung) gemeinsam Antraten. Im Hauptbewerb verkauft sich das neu formierte Team teuer, konnte jedoch kein Spiel mehr für sich entscheiden und schied nach der Gruppenphase aus. Besser machten es Berta/Ferramenta: Mit drei souveränen Siegen in der Gruppe und einem klaren Erfolg im Halbfinale stiessen sie bis ins Finale vor, wo die zweimaligen Coop Beach Tour Sieger von 2013 und Schweizer Nationalteam Alexei Prawdic/ Mirko Gerson auf die ZuZu-Beacher warteten. In einem umkämpften Finale mussten sich Berta/Ferramenta mit 2:0 geschlagen geben. „Sicher hätten wir unser letztes gemeinsames Turnier 2013 ebenfalls gewonnen, aber Mirko und Alexei haben heute dank ihrer konzentrierten Leistung verdient gewonnen,“ meinte Rhoony Ferramenta nach dem Spiel. Für ihn endet die Saison mit diesem Turnier, da er als Brasilianer nicht an den Schweizer Meisterschaften von nächster Woche teilnehmen darf.

Bei den Frauen verkauften sich Brunner/Fedosova etwas unter Wert. Nach zwei Niederlagen in den Gruppenspielen trafen sie im Kreuzvergleich auf ihre Trainingspartnerinnen Betschard/Eiholzer. Das Juniorinnen Nationalteam Betschard/Eiholzer setzte sich dabei in 2:0 Sätzen durch. Dank zwei weiteren Siegen im Halbfinale und Finale setzten die beiden Youngsters ihre grossartige Erfolgswelle nach zwei Juniorinneneuropameistertiteln auch in der Schweiz fort und gewannen das Turnier.

Als letzten Event der Beachvolleyballer stehen von Mittwoch bis Freitag auf dem Bundesplatz in Bern die Schweizermeisterschaften an. Auch ZuZu-Beach wird eine grosse Delegation an Teams stellen. Bei den Männern sind dies die Teams Raffael Bühler/Andreas Catschegn, Fabio Berta/Manuel Sutter, David Sturzenegger/Marco Krattiger sowie Christian Busin/David Lehner. Durch die hohe Leistungsdichte bei den Männern haben alle Teams die Möglichkeit, einen Exploit zu schaffen und mit Überraschungen aufzuwarten. Bei den Frauen werden Nina Betschard und Nicole Eiholzer die aussichtsreichsten Medaillenkandidaten für ZuZu-Beach sein. Marlen Brunner wird das Turnier mit Sarah Lehmann bestreiten, da Valeria Fedosova wie Rhoony Ferramenta nicht für die Schweizer Meisterschaften startberechtig ist.

Sponsoren