Donnerstag, 17. Oktober 2019, 10.26 Uhr

Gelungener Saisonstart!

Nach zwei gemeinsamen Trainingslagern und etlichen Trainingseinheiten stand endlich der Saisonstart vor der Tür – das erste Spiel konnte beginnen. Topfit (mit ein paar Ausnahmen) reiste das Damen 1 motiviert nach Glarus, um sich seinem ersten Gegner, dem VBC Glaronia, zu stellen. Das Damen 1, mit acht Neuzuzügen und einem noch jüngeren Kader als im Vorjahr, war mit positiver Nervosität mehr als bereit sich zu beweisen. Nach dem eher zurückhaltenden Satzbeginn des Gastteams, konnte man in der zweiten Satzhälfte eine deutliche Leistungssteigerung spüren. Die Unterländerinnen schenkten den Gegnerinnen aufgrund mangelnder Kommunikation jedoch zu viele Punkte und mussten den ersten Satz dem Heimteam abgeben.

Für den zweiten Durchgang veränderte Head Coach Svetlana Ilic die Aufstellung, nämlich wurde Vera Caluori nach einem Satz als Diagonalspielerin wieder auf ihre gewohnte Mitteposition gewechselt – ein guter Schachzug. Denn obwohl die Gäste noch Eigenfehler machten und Punkte abgeben mussten, konnten sie durch die Mitte viel punkten und gewannen den zweiten Satz knapp für sich. «Never change a winning team», gleich aufgestellt starteten die Unterländerinnen in den dritten Satz. Nachdem die Gäste ihre Taktik verbessert hatten und mittlerweile sehr konstant spielten, holten sie sich schnell einen grossen Vorsprung. Trotz kleinen Durchhängern gegen Ende des Satzes, konnten sie am Schluss überzeugen und gewannen diesen Satz dank variablerem Spiel und mehr Konsequenz in den Angriffen für sich.

Der Start des vierten Durchgangs wurde wieder etwas verschlafen und das Damen 1 geriet schnell in Rückstand. Das Heimteam machte Druck und die Gäste liessen nach. Diese Unkonzentriertheit zog sich durch den Satz und schlussendlich hatten die Unterländerinnen keine Chance mehr den Satz noch zu drehen und zu gewinnen, Glaronia gewann diesen Satz klar mit 25:13.

Ein entscheidender fünfter Satz stand an. Wiederholt konnte das Damen 1 zu Beginn nicht genug Punkte sammeln und geriet schnell in Rückstand. Sie konnten mit druckvollen Serviceserien dann zwar den Vorsprung verkleinern, aber bei einem Spielstand von 14:9 schlugen die Gegnerinnen zum ersten Matchball auf. Aber die Unterländerinnen bewiesen grossen Kampfwillen und waren nicht bereit schon aufzugeben. Bei einem Punktestand von 14:10 packte Caluori ihren konstanten Service aus. Im Angriff konnten sowohl Frangi als auch Mattmann mit ihren harten Angriffen sehr wichtige Punkte erzielen, welche den VBCZU zum Ausgleich (14:14) führte. Nach einem Krimi erzielte die junge Volume den entscheidenden Punkt und liess die Unterländerinnen ihren ersten Sieg der Saison bejubeln. «Wir können sicher noch viel verbessern, müssen konsequenter spielen und die einfachen Situationen ausnützen,» analysiert Capitaine Caluori nach dem Spiel, «insgesamt war es für uns aber ein gelungener Saisonstart.»

Das Damen 1 ist nun auch bereit die Saison zuhause zu eröffnen und zählt auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung, wenn es am Samstag um 13.30 Uhr in der Ruebisbach gegen den VBC Aadorf um die nächsten Punkte geht.

Telegramm:
VBC Glaronia - VBC züri unterland 2:3 (25:23, 24:26, 19:25, 25:13, 16:18). - SR: Reumer Paul, Hofmann Herbert. - VBC züri unterland: Wenger, Frangi, Casanova, Caluori, Mattmann, Schwarz- Libera: Chicherio. - Einwechslungen: Merkofer, Jankovic, Volume, Häring, Krieger, Petrovic.

Sponsoren