Mittwoch, 18. Dezember 2019, 21.47 Uhr

Qualifikationsturnier Swiss Volley Region Zürich für Nachwuchs-SM

Am Sonntag, 8. Dezember 2019 fand in den Turnhallen der Kantonsschule Zürich Unterland in Bülach das jährliche Qualifikationsturner der besten Volleyball-Nachwuchsteams (Mädchen und Jungs) um die Teilnahme an der Nachwuchsschweizermeisterschaft von Swiss Volley statt. Die Teams vom VBC züri unterland konnten überzeugen und sich in allen Kategorien, inwelchen man angetreten ist, qualifizieren!


U15 Mädchen
Voller Energie, Vorfreude und grosser Nervosität standen sie da – die Girls vom ZUZU U15F1. Heute ging es um die Quali für die SM und der erste Gegner war schwer zum Einschätzen. Doch bald schon wurde klar die Mädchen sind heute in Topform und begannen das Spiel konzentriert und zielstrebig. So kam es zu einem nie gefährdeten 2 Satz Sieg gegen Rüschlikon. Wie erwartet ging es also zum Showdown gegen Volero. Mit einer wahnsinnigen Stimmung in der Halle starteten die beiden Teams in den ersten Satz. Bei-de waren merklich angespannt und nervös, dann aber konnte sich Zuzu schneller fangen und den Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz, mit dem Sieg vor Augen, war die Nervösität zu gross und Volero kam zurück ins Spiel. So ging der Krimi in den 3. und entscheidenden Satz, welcher ein glücklicheres En-de für unser Zuzu nahm. Die Freude war unbeschreiblich gross und die Fans bekamen das bereits be-rühmte ZUZU-Tänzli zu sehen. Go Zuzu – Viel Glück an der SM.


U17 Mädchen
Im Gegensatz zur Kategorie U15 Mädchen hatten sich in der Kategorie U17 nur zwei Teams zur Qualifika-tion angemeldet. Neben VBC züri unterland war es der «ewige» Rivale Volley Rüschlikon. Aus diesem Grund fand nur ein Spiel, dafür auf drei Gewinnsätze, statt. Aufgrund der Situation in der Regionalmeis-terschaft war der Nachwuchs von Zuzu in diesem Spiel für einmal der klare Favorit. Dies zeigte sich dann auch sogleich im Spiel. Nachdem sich die Startnervosität einmal gelegt hatte, zeigte sich schnell, welches Team in der Region im Moment den Ton angibt. Mit platzierten Aufschlägen und starken Angriffen konn-te Zuzu den Gegner mehrheitlich stark unter Druck setzen. Auch wenn sich zwischendurch einzelne Fehler einschlichen, so hatte Zuzu das Spiel jederzeit und in allen drei Sätzen im Griff. Aufgrund der kla-ren Situation auf dem Feld konnte der Headcoach von Zuzu alle Spielerinnen einsetzen. Nach knapp 60 Minuten war das Spiel mit 3:0 und klaren Satzresultaten (zu 16, 14 und 14) gewonnen und die Freude beim Team und die Zufriedenheit beim Headcoach sehr gross. Für die Nachwuchs-SM muss aber noch Einiges erarbeitet werden, werden die Gegner dort dann sicherlich von einem anderen Kaliber sein.


U19 Mädchen
Auch in der Kategorie U19 Mädchen fand nur ein Spiel statt. Es standen sich wiederum VBC züri unterland und Volley Rüschlikon gegenüber. Da Headcoach Vasi Koutsigiannakis aus beruflichen Gründen abwe-send war, übernahm Svetlana Ilic das Zepter beim U19 – unterstützt von nicht weniger als drei Assisten-ten. Leider musste das Team an diesem Tag nicht nur auf ihren Headcoach sondern aus Verletzungs-gründen auch auf wichtige Teamstützen verzichten. So waren dann auch die Aufstellungen etwas aben-teuerlich: zum grössten Teil wurde neben Passeuse gleich mit drei Mittelblockerinnen und zwei Diago-nalangreiferinnen gespielt. Dies zeigte sich dann sogleich auch im Spielgeschehen. Volley Rüschlikon erwischte einen guten Start, zeigte gute Angriffe und solide Defense-Arbeit. Beim Heimteam hingegen machten sich je länger je mehr Nervosität und Verunsicherung breit, was zu einem relativ klaren Satzge-winn (18:25) auf Seiten der Gäste führte. Nach einem schwachen Start in den 2. Satz fing sich das Heim-team und fand langsam aber sicher in das Spiel. Das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichen mit dem je-weils besseren Ende für das Heimteam. ZuZu gewann die Sätze 2 und 3 jeweils 25:21 und 26:24. Im vier-ten Satz zeigten die Zuzu-Girls lange keine Gnade mit dem Gegner. Beim Spielstand von 18:11 war den einen wohl schon fast zum Feiern zu mute. Doch mit dem Rücken zur Wand bäumte sich Volley Rüschli-kon nochmals auf und kehrte doch tatsächlich noch den Satz zu ihren Gunsten (22:25). Wer jetzt aber das Heimteam abschrieb, der wurde eines Besseren belehrt! Die Spielerinnen wussten diesen argen Dämpfer in der kurzen Pause zu verdauen und kämpften sich ihrerseits zurück in den alles entscheiden-den Satz. Mit starken Services zogen sie von Anfang an wieder davon und liessen dieses Mal nichts an-brennen. Beim Endstand von 15:11 und der damit erreichten 1. SM-Runde fielen sich alle Spielerinnen auf dem Feld um den Hals. Die Erleichterung nach diesem hart umkämpften Sieg war aber auch den Coa-ches auf der Bank anzusehen. Nun bleiben ein paar Wochen, um sich intensiv auf die 1. Runde der SM vorzubereiten, in der Hoffnung, dass das Team dann komplett und fit teilnehmen kann.


U16 und U20 Knaben
Die Jungs vom U20 Team mussten sich in einer Dreiergruppe qualifizieren. Dies taten sie in einer sehr souveränen Art und Weise. Beide Spiele liefen nie Gefahr, dass ein dritter Satz notwendig würde. Zu über-legen waren die Zuzu-Jungs vom U20 Team – wie erwartet darf man hinzufügen! Somit steht auch für das Zuzu U20-Team am Sonntag, 9. Februar 2020 der nächste Schritt mit dem 1. Nachwuchs-SM Tag an. In der Kategorie U16 Knaben war der VBC züri unterland der einzige Club, welcher ein Team meldete. Somit hat sich dieses Team kampflos für die Nachwuchs-SM qualifiziert.
Der Vorstand des VBC züri unterland und alle Mitglieder sind sehr stolz auf den eigenen Nachwuchs und gratuliert an dieser Stelle herzlich! Der VBC züri Unterland ist einer der ganz wenigen Vereine in der Schweiz, bei welchem sich jedes Nachwuchsteam auf dem Grossfeld für die Nachwuchsschweizermeisterschaft qualifiziert.

Sponsoren