Donnerstag, 27. Februar 2020, 09.45 Uhr

Die Beachvolleyball B-Schweizermeisterschaften kommen ins Beachtown!

Am 5. und 6. September 2020 werden die besten Schweizer Amateur-Beachvolleyballerinnen und -Beachvolleyballer in Kloten und in Bassersdorf um die Medaillen kämpfen. In der Turnierorganisation sind viele bekannte Gesichter mit dabei.

Im letzten Oktober hat der VBC Züri Unterland von Swiss Volley die definitive Zusage für die Durchführung der B-Schweizermeisterschaften erhalten. Das Finalturnier wird 2020 und 2021 vom grössten Volleyballclub des Kantons Zürich organisiert. Die Spiele finden im Beachtown in der Badi Schluefweg in Kloten und in der BXA in Bassersdorf statt.

Unvergessliches Wochenende für alle Spielerinnen und Spieler

OK-Präsident ist Christian Busin. Der ehemalige A-Tourspieler und heutiger ZuZu-Beach-Trainer wird hauptsächlich für die Turnierleitung verantwortlich sein. Christian organisierte bereits vor drei Jahren mit dem Iron Squat Beach-Masters ein internationales A2 Turnier, das ebenfalls im Beachtown durchgeführt wurde. Er freut sich auf die neue Herausforderung: «Wir haben bereits im letzten November mit der groben Planung begonnen, als wir die Zusage von Swiss Volley erhalten haben. Jetzt geht es darum, die einzelnen Details zu klären. Unser Ziel ist klar: Wir möchten ein unvergessliches Wochenende für alle Spielerinnen und Spieler organisieren.»

Unterstützt wird Christian Busin von Manuel Eberle, Jill Frangi, Marco Back und Thomas Schatzmann. Der B-Schweizermeister von 2012 Manuel wird für die ganze Infrastruktur verantwortlich sein, während Jill, die Bronzemedaille-Gewinnerin von 2018, aktuell auf der Suche nach Sponsoren und möglichen Partnern ist. Interessierte dürfen sich gerne melden an: b-sm@vbczu.ch

Eigene Facebook- und Instagram-Seite

Thomi Schatzmann, Leiter ZuZu-Beach und Mitglied im Vorstand des VBC Züri Unterland, wird ebenfalls im OK vertreten sein. Der Goldmedaillengewinner von 2010 vertritt den Klub und wird dabei vor allem die vielen Abklärungen mit der Badi und der BXA treffen.

Um die Kommunikation sowie die Helferinnen und Helfer wird sich Marco Back kümmern. Der ursprüngliche Basler, welcher nach wie vor auf seine erste B-Medaille wartet, ist aktuell daran, einen Kommunikationsplan zu erstellen. «Es ist wichtig, dass wir genug Werbung auf Facebook und Instagram machen. Wir möchten möglichst viele Zuschauerinnen und Zuschauer an den beiden Tagen in Kloten und in Bassersdorf begrüssen können», so Marco zu seiner Aufgabe.

Weitere Informationen werden die Verantwortlichen in den nächsten Wochen auf der offiziellen Facebook-Seite des Turniers und auf Instagram publizieren. Bei Anregungen oder Fragen zum Turnier steht das OK natürlich bereits jetzt sehr gerne zur Verfügung: b-sm@vbczu.ch

Sponsoren